Logo Grosskonzern

Florian Lamp

Florian Lamp (Preisträger des Hessisch-Thüringischen Jugendliteraturpreises und Autor für jetzt.de) hatte die Idee zu „Deutsch für den Ausländer“ schon in frühen Jahren in der Schule.

Über Umwege (abgebrochenes Jurastudium, abgeschlossenes Medienwissenschaften-Studium, Kurator einer Ausstellung zum Thema "Kinder malen Roland Koch", Jobs als Texter und Revolutionär sowie ein Volontariat beim damals noch feinen Rockbuch Verlag) kam er auf die Idee, den GROSSKONZERN zu gründen.

Unterstützung bei der Umsetzung von „Deutsch für den Ausländer“ fand Lamp beim kongenialen Kunstmaler Heldrich Johannes, der ihn bereits vorher von der Arbeit als "Prinz Pommes" kannte.